Willkommen     English     Russia     Francais    Kontakt     Impressum 

 

Bundesstaat Deutschland

Präsidialamt     Volksrat     Länderräte     Mediathek     Presseamt  

 

 

Translator

 

 

Das Neueste           Artikel           Aus den Medien          Presseinfos          Reden          Zitate          Bürgerinfo          Wissen und Weisheit

 

+++ NEU / WICHTIG +++    Zustimmung der deutschen Bevölkerung zur Durchführung der Verfassunggebenden Versammlung   Es gibt nun eine weitere Möglichkeit der Versammlung der Bürger aus den 26 Bundesstaaten und damit der Verfassunggebenden Versammlung für den Bundesstaat Deutschland zuzustimmen und somit passiv teilzunehmen.

Auch Menschen anderer Nationen ist damit Gelegenheit der Teilnahme und einer Willenserklärung gegeben. Diese Abstimmung schafft allerdings nicht die Voraussetzungen zur Teilnahme im online - Versammlungssaal, da die Feststellung der Anwartschaft auf die Staatsangehörigkeit Deutschland und somit die Vergabe einer Registrierungsnummer nicht erfolgt.

Über diesen ROTEN KNOPF  - hier links - erreichen Sie direkt die Abstimmungsseite !

HIER geht es zum Abstimmungszettel in Papierform, damit auch Menschen ohne PC die Möglichkeit der Teilnahme haben - LINK

- MELDEAMT - Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebietes BRD oder auch Deutsche die im Ausland leben, welche nicht nur der Durchführung der völkerrechtlichen Verfassunggebenden Versammlung für alle deutschen Gebiete zustimmen möchten, sondern auch als Teilnehmer registriert, im online - Versammlungssaal teilnehmen oder darüberhinaus auch die Abstammung späterhin nachweisen möchten, bitten wir hier zum MELDEAMT zu wechseln und dort die entsprechenden Formulare auszufüllen und die Unterlagen ihrer Anmeldung beizufügen. Die Verfahren sind dort genau beschrieben.

 

 

aktuelle Informationen der Verfassunggebenden Versammlung

 

08.05.2018 - wer oder was ist die Verfassunggebende Versammlung ? Die Verfassunggebende Versammlung stellt den Bundesrath neu auf, welcher 1918 in die Bedeutungslosigkeit gestellt wurde. Die Rechtsgrundlage der Versammlung sind die Teilnehmer und Staatsangehörigen der alten 26 Bundesstaaten in der Erbfolge. Sie legen ihre Rechte an den Gebieten und den damaligen Rechtswesen zusammen. Sie errichten mit und sind durch ihre Rechte die Basis für einen neuen gemeinsamen Staat aller deutschen Völker, zumindest in den Gebietsständen vom 31. Juli 1913. Nur mit deren Rechten ist so etwas möglich, da sonst kein Träger eines alten Rechtes vorhanden ist, welcher zum Aufbau eines gemeinsamen Staatswesens zur Verfügung steht. Wir sind der Bundesrath, der an die Position des Kaisers einen obersten Volksrat stellt und das neue Staatswesen Föderaler Bundesstaat Deutschland nennt. Nun ist Deutschland nicht nur ein Gebiet, sondern wird das Land der Deutschen Völker - Deutschland.

30.04.2018 - Wer denkt, die Verfassunggebende Versammlung sei eine zeitlich begrenzte Erscheinung, eine Gruppe oder eine Täuschung, ein Fake zur Ablenkung der Massen, der wird den dauerhaften Bestand für die Zeit der Durchsetzung, bis zum erfolgreichen Abschluß der Versammlung zur Kenntnis nehmen. Die Versammlung endet erst an dem Tage, wo ein neues Staatswesen aus ihr heraus flächendeckend erreicht ist und die erarbeitete, verfassungsgemäße Ordnung einer neuen Regierung als Handlungsanweisung übergeben wird. Wieviel Kraft in dieser Versammlung steckt und in welcher Geschwindigkeit die Verbreitung erfolgen kann, entscheidet der bereits vorhandene Volksteil durch seine Unterstützung und vor allem seine aktive Mitarbeit. Die Versammlung ist ausgerufen worden um so lange zu bleiben wie es notwendig ist. Sie hat und sie ist das höchste Recht. Der erste Vorsitzende der Verfassunggebenden Versammlung am 30. April 2018

07.04.2018 -  Die Verfassungebende Versammlung für den Föderalen Bundesstaat Deutschland an das DAW-Zahlsystem und das Handelsportal aktiv gestellt. Ab sofort sind Kontoeröffnungen möglich, wie auch Einträge in das Handelsportal. Wir bitten die Bürger des Bundesstaat Deutschland um rege Teilnahme an der Vorstufe des neuen Zahlsystems, welches bereits für den Übergang in eine staatliche Notenbank vorbereitet wurde. Die Aktivierung der gesamten Währungsumstellung ist fast fertig.

07.04.2018 -  Die Verfassunggebende Versammlung finanziert sich ausschließlich durch die Mitarbeit und die Zuwendungen der Teilnehmer, also durch sich selbst. Da der Versammlung die juristisch und weltweit vorgeschriebene Unterstützung der vorherigen Verwaltung BRD versagt wird, sind die Teilnehmer auf die eigene Kraft und Leistungsfähigkeit zur Durchführung der Versammlung selbst und dem Aufbau aller Strukturen des Bundesstaat Deutschland angewiesen. Daher bitten die Teilnehmer alle Menschen um weitere Unterstützung, damit das große Vorhaben gelingen kann. Anfragen über die Wege, Verfahrensweisen und Notwendigkeiten bitten wir an folgende Adressen zu senden: 1) vv-2014@t-online.de oder 2) VV/BSD, Sandstraße 59, 40878 Ratingen, oder auch 3) ddbagentur, Postfach 102064, 40843 Ratingen.

- alle Informationen werden unter BEKANNTMACHUNGEN / Pressemitteilungen archiviert.

- Presseinformationen aus der Geschichte.

 

Zitate

was bedeutet die VV ?

Erklärung zur VV

Ausschnitt 04.10.2017

Die Rechtslage der BRD in 21 Minuten

Rede

Viktor Orban - Ministerpräsident Ungarn

Die neue UNO

Der Föderale Bundesstaat Deutschland bemüht sich unmittelbar bei seinem Entstehen um Kontakte und Kooperationen mit allen anderen Völkern dieser Erde. Allianz Erde soll den Grundstein für eine friedliche und kooperative Zukunft für die gesamte Menschheit legen, welche den Austausch von kulturellen Werten und allen Gütern ermöglicht. Kriege, welche schon immer, bis heute, um Bodenschätze, Geld und Macht stattfinden, darf es nie wieder auf der Erde geben.

TdR

hier geht es zur Seite

Medien

Auch der föderale Bundesstaat Deutschland nutzt ddbradio zur Information seiner Bürger und anderer Menschen. Jeden Mittwoch und Sonntag um 19.00 Uhr ist der Bundesstaat Deutschland LIVE im Studio 1 auf ddbradio zu hören. Über diesen Link geht es direkt zu www.ddbradio.org und www.ddbnews.org

Sendearchiv - Dauerschleife - wir bitten hier diesen Abspieler selbst an- und auszustellen.

Nationalhymne


  

Themen

 

  • Da­ten­schutz­hin­weis
  • Im­pres­s­um
  • Kon­takt
  • DIE GESCHICHTE DER FÖDERATION DEUTSCHLAND : Seit dem 04. April 2016 existiert die Föderation Deutschland. Gemeinsam mit der Kernverfassung vom gleichen Tage, wurde der Gesamtstaat für alle deutschen Völker und Gebiete von Bürgern, die sich für die Aufgabe zur Teilnahme an der Vollversammlung der Verfassunggebenden Versammlung nachweislich legitimiert haben, in den rechtswirksamen Stand gesetzt. Seither haben sich zahlreiche Menschen zu dieser Verfassung aller Deutschen und diesem ersten gemeinsamen Staatswesen bekannt. Dennoch wissen sehr viele Bürger noch nichts von diesem Staatswesen, da die Möglichkeit der Verbreitung und Information in alle Regionen gewisse Schwierigkeiten bereitet. Die Menschen in der Föderation Deutschland unternehmen alle Anstrengungen, um das gesamte Volk im ganzen Deutschland zu erreichen. Helfen Sie bei dieser großen Aufgabe mit und lassen Sie dieses Staatswesen für unsere Nachkommen zu einem blühenden Vorbild für eine gerechte und menschliche Zukunft werden.   HIER BEI DER VV ANMELDEN


     

    Themenindex

     

    Das Staatswesen im Überblick

    • Präsident
    • Minister
    • Ämter und Referate
    • Tätigkeit des Präsidenten
    • Geschichte der Staatsgründung
    • Stellenangebote

     

    Themen

    • Europa und internationale Zusammenarbeit
    • Projekte und Förderung 

     

     

    Infomaterial
    • Publikationen 
    • Formulare, Muster und Vordrucke 
    • Statistiken

     

    Service


    Die Verfassunggebende Versammlung ist Ihr Recht.

     

    Lassen Sie sich nicht von gegenteiligen Behauptungen verunsichern. Sie alleine sind das Recht und haben alles Recht der Welt auf Ihrer Seite. Lesen Sie hier und Sie wissen warum es so ist.

    Ihre rechtliche Grundlage für die Teilnahme an dieser völkerrechtlichen Verfassunggebende Versammlung

     

    Eine verfassunggebende Versammlung (zur Herstellung eines Staatswesens) ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

    Artikel 1 (1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung (siehe Art. 146 GG). (2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden. (3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind (siehe Art. 133 GG), haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten. UN-Zivilpakt und UN-Sozialpakt

     

    1) Artikel 146 des alten und des aktuellen Grundgesetzes

    „Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

     

    2) Artikel 133 des alten und des aktuellen Grundgesetzes

    „Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.“

    dazu:

    (Link) wer oder was ist eigentlich der Bund

    (Link) aktuelle Rechtslage

     

    3) Artikel 25 des alten und des aktuellen Grundgesetzes

    „Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.“

    dazu:

    (Link) was ist eine Verfassunggebende Versammlung

     

    4) und hier – für alle Besucher die noch mehr wissen möchten

    (Link) zur Hauptseite der Verfassunggebenden Versammlung

     

    Warum ein Föderaler Bundesstaat und kein Staatenbund wie z.B. das Kaiserreich?

     

    Der  Bundesstaat  ­  die  Föderation  ­  der  Unterschied  zwischen  Staatenbund  und  Bundesstaat  (einer staatsrechtlichen Staatenverbindung) ist, dass im Bundesstaat der Bund Inhaber der Souveränität ist, während im  Staatenbund  die  einzelnen  Staaten  rechtlich  und  wirtschaftlich  autonom  sind,  jedoch  eine  gemeinsame Union bilden. Davon ist ferner eine Konföderation abzugrenzen, welche ein gemeinsames Auftreten in Form einer  Dachorganisation  darstellt  und  keine  Kompetenz­Kompetenz  besitzt.  Weitere  Literatur  ist  leicht  zufinden.


    Der Staatenbund ­ die Konföderation (z.B. das Kaiserreich von 1871 bis 1918) ­ völkerrechtlicher  Verein, teilweise  –  im  Falle  eines  „organisierten  Staatenbundes“[1]  –  auch  Konföderation  genannt)  ist  ein Zusammenschluss  souveräner  Staaten  (Mitgliedstaaten,[2]  zuweilen  als  Gliedstaaten  bezeichnet;[3] Bundesglieder) mit eigener, aber nur lockerer Organisation auf Bundesebene. Es handelt sich dabei um eine völkerrechtliche Staatenverbindung;[4] der Staatenbund ist kein wirklicher Staat und verfügt weder über ein eigenes Gebiet noch über eigene Staatsangehörige.

     

    ...und damit das auch gleich klar ist:

     

    nein, wir benötigen keinen gelben Schein

    nein, Deutschland ist seit 1990 nicht mehr besetzt

    nein, wir müssen uns auch nicht mehr entnazifizieren

    nein, wir können das Kaiserreich nicht wieder aufrichten

    nein, es gibt keine Alliierten mehr auf deutschem Boden

    nein, wir können und müssen keine Friedensverträge abschließen

    nein, wir können die Gemeinden im Moment noch nicht reorganisieren

    nein, die Russen werden uns nicht helfen, uns aber auch nicht behindern

    nein, wir können auch die Kaiserverordnung von 1871 nicht wieder aktivieren

    nein, keine andere Verfassung oder Verordnung ist wieder rechtwirksam zu stellen

     

    Hören Sie bitte auf diesen gewollten "BRD - Kreisverkehr", der seit mehr als 15 Jahren unterwegs ist weiter zu befeuern, diesen Unsinn selbst zu glauben und ihn auch noch zu verbreiten. Für diese Behauptungen gibt es nicht einen einzigen juristischen Beleg oder realen Bezug. Fallen Sie nicht mehr auf die Trolle und die vielen "aktiven BRD blog`s und Webseiten" herein, die ihre "Arbeit" mit  45,00 Euro/Std. von der BRD bezahlt bekommen. Ihre Aufgabe ist die Aufrechterhaltung dieser Lügengeschichten, die Verhinderung und Diffamierung der Verfassunggebenden Versammlung und die Verblendung, wie die Beschäftigung der Menschen mit niemals erreichbaren Zielen. Danke