Impressum

 
 
 
 

Bundesstaat Deutschland

Federal State of Germany

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Post - Korrespondenzadresse  

im Vereinigten Wirtschaftsgebiet BRD

 

VV / BSD

Verfassunggebende Versammlung

für den Föderalen Bundesstaat Deutschland

Zentrale Poststelle 

Sandstraße 59

40878 Ratingen 

 

 

Wir bitten die entsprechende Stelle oder das entsprechende Amt im Briefkopf Ihrer Mitteilung zu nennen ! Diese Ämter oder Stellen sind z.B. erster Rat der Verfassunggebenden Versammlung oder Pressestelle, oder Meldeamt, oder Amt für Wirtschaft, oder Amt für die Justiz, usw. Wir bitten dies zu beachten, damit die zentrale Poststelle Ihre Mitteilung schnell und gezielt weiterleiten kann und Wartezeiten vermieden werden.

 

 

digitale Kontaktdaten

 

vorrläufiges Infotelefon: 0172 - 216 3022
von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Festnetz folgt !

 


Zentrale Poststelle : poststelle@v-verwaltung.de

Ratsvorsitz : info-erster-rat@v-versammlung.de

Presse und Öffentlichkeitsarbeit : pressestelle@v-versammlung.de

Meldeamt : meldestelle@v-versammlung.de

Handelsportal und DW-Zahlystem : folgt !

Kontaktdaten aller Bundesländer : bitte HIER klicken !

 

(weitere Daten und Adressen folgen)

 

 

 

Rechtliche Hinweise

 

Alle Angaben unseres Internetangebotes wurden sorgfältig geprüft. Wir bemühen uns, dieses Informationsangebot aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen. Eine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität kann daher nicht übernommen werden.

Der Herausgeber kann diese Website nach eigenem Ermessen jederzeit ohne Ankündigung verändern und / oder deren Betrieb einstellen. Er ist nicht verpflichtet, Inhalte dieser Website zu aktualisieren.

Der Zugang und die Benutzung dieser Website geschieht auf eigene Gefahr des Benutzers. Das Präsidialamt ist nicht verantwortlich und übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, u.a. für direkte, indirekte, zufällige, vorab konkret zu bestimmende oder Folgeschäden, die angeblich durch den oder in Verbindung mit dem Zugang und/oder der Benutzung dieser Website aufgetreten sind.

Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte und die Verfügbarkeit von Websites Dritter, die über externe Links dieses Informationsangebotes erreicht werden. Der Herausgeber distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten, die möglicherweise straf- oder haftungsrechtlich relevant sind oder gegen die guten Sitten verstoßen.

 

    

Vertretungsberechtigter:

ist alleine der Versammlungsrat der Verfassunggebenden Versammlung im Auftrage der Vollversammlung

 

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

ist das Deutsche Volk im seinem Rechtsstand als natürliche Rechtsperson des Völkerrechtssubjekts Föderaler Bundesstaat Deutschland, welche sich derzeit in Teilen im Vereinigten Wirtschaftsgebiet Bundesrepublik Deutschland und/oder in anderen Gebieten aufhalten und wohnen.  

 

Rechtsstellung des Föderalen Bundesstaat Deutschland

 

Der Föderale Bundesstaat Deutschland ist das vorläufige Ergebnis der Verfassunggebenden Versammlung vom 01. November 2014. Er ist niicht der Rechtsnachfolger eines Deutschen Reiches und auch nicht des Vereinigten Wirtschaftsgebietes Bundesrepublik Deutschland oder der Deutschen Demokratischen Republik. Der Föderale Bundesstaat Deutschland ist der Rechtsnachfolger der 26 Bundesstaaten im Gebiets- und Rechtsstand vom 31. Juli 1913. Der Staatsaufbau unterliegt den Rechten der Staatsangehörigen dieser alten Bundesstaaten, welche ihre Gebiets- und Staatsrechte zu einem neuen Staate zusammengefügt haben.

Der Föderale Bundesstaat Deutschland, wie die Absichten des Betreibers dieser Webseite, haben keinerlei Inhalte oder interne, wie externe Bestandteile einer gewerblichen Tätigkeit und somit keinen wirtschaftlichen Hintergrund. Die Initiative  wird bislang von Menschen im Rechtsstand der natürlichen Rechtspersonen aus den alten Bundesstaaten privat und ehrenamtlich geleistet.

Der Föderale Bundesstaat Deutschland beansprucht innterhalb des Vereinigten Wirtschaftsgebietes Bundesrepublik Deutschland - siehe Artikel 133 GG - das Recht auf freie Meinungsäußerung gemäß dem geltenden Grundgesetz dieses Vereinigten Wirtschaftsgebietes, Artikel  5, Absatz 1, wie hilfweise und vorsorglich Absatz 2, Absatz 3, wie ferner der dahingend, untergeordneten Gesetzgebungen bezüglich der freien Rede bei Veröffentlichungen und sonstigen Beiträgen in Wort, Schrift, Bild und Ton. 

Der Föderale Bundesstaat Deutschland distanziert sich ausdrücklich von rassistischen Inhalten gleich welcher Art, oder Informationen die geeignet sind falsche Meldungen zu verbreiten die keine Beweiskraft besitzen. Er ist nach keiner politischen Richtung oder irgendeiner religiösen Organisation ausgelegt und lehnt jede dahingehende Festlegung oder Unterstützung ausnahmslos und grundlegend ab, wie auch die Verordnung vom 16. April 1871, wie alle Gesetze bis 08. Mai 1945.

 

Rechtsgrundlage der Verfassunggebenden Versammlung für den Föderalen Bundesstaat Deutschland

 

Zitat - Völkerrecht: Eine verfassunggebende Versammlung ist ein weltweit anerkannter, völkerrechtlicher Akt und hat einen höheren rechtlichen Rang als die auf Grund der erlassenen Verfassung gewählte Volksvertretung (siehe Art. 25 GG). Sie ist im Besitz des pouvoir constituant. Mit dieser besonderen Stellung ist unverträglich, daß ihr von außen Beschränkungen auferlegt werden. Ihre Unabhängigkeit bei der Erfüllung dieses Auftrages besteht nicht nur hinsichtlich der Entscheidung über den Inhalt der künftigen Verfassung, sondern auch hinsichtlich des Verfahrens, in dem die Verfassung erarbeitet wird.

Artikel 1 (1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung (siehe Art. 146 GG). (2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden. (3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhandgebieten verantwortlich sind (siehe Art. 133 GG), haben entsprechend der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten. UN-Zivilpakt und UN-Sozialpakt

 

 

Betreiber der Webseite :

 

Uwe Voßbruch

Ullenbeck 21

40880 Ratingen

preussen-rheinprovinz@t-online.de

 

RECHTSVERWEIS : Der Betreiber dieser Webseite haftet in keiner Weise für die Inhalte dieser Webseite selbst, wie für alle Inhalte, welche von der Verfassunggebenden Versammlung verbreitet werden, sofern sie nicht ihm und somit seinem Uhrheberrecht zuzurechnen sind. Der Betreiber der Webseite stellt bis dahin nur das technische Portal zur Verfügung.

 


 

Zum Inhalt der Internetpräsenz - Haftungsausschluss

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

 

Der BSD und hier der Versammlungsrat, übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den BSD, welche sich auf Schäden materieller oder idieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens BSD kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der BSD behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

 

2. Verweise und Links


Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten (“Hyperlinks”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des BSD   liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.


Der BSD erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich der BSD hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in von dem BSD eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

 

3. Urheber- und Kennzeichenrecht


Der BSD ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.


Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!


Das Copyright für veröffentlichte, selbst erstellte Objekte, bleiben beim den Seitenbetreibern. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Seitenbetreiber nicht gestattet.

 

Rechtsverweis: Alle Rechte an den schriftlichen Ausarbeitungen, den Bildern, wie an allen Tonaufnahmen, verbleiben bei den Bürgern, welche diese Webseite betreiben. Anfragen zu den Rechten und Zuständigkeiten sind an vv2016@t-online.de zu senden. Jeder Verstoß gegen das Urheberrecht oder gleichwertiger Rechte an den vorgenannten Ausarbeitungen, werden zivil- und strafrechtlich verfolgt.

 

 

4. Datenschutz


Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

 

 

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses


Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

 

 

Hausrecht:

 

Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin (OLG Köln). In Ausübung dieses Rechts wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts, in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts, der Zutritt zu dieser  Webseite untersagt. Gleiches gilt für sonstige Nutzer/User, die Schaden in irgendeiner Form zufügen oder sonstwie den virtuellen Hausfrieden stören wollen. 

 

 

zusätzliche Datenschutzerklärung

 

Das Präsidialamt nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten erheben und wie wir sie verwenden. Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern beachtet werden. Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Webseiten und der Implementierung neuer Technologien, um unseren Service für Sie zu verbessern, können auch Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung ab und zu erneut durchzulesen.

 

Zugriff auf das Internetangebot
Jeder Zugriff auf das Internetangebot des Föderalen Bundesstaat Deutschland  wird in einer Protokolldatei gespeichert. In der Protokolldatei werden folgende Daten maximal 14 Tage gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

Die gespeicherten Daten werden nur zur Optimierung des Internetangebotes ausgewertet.
Wenn Sie Informationsmaterial, Newsletter, Autogrammkarten oder Broschüren bestellen, fragen wir Sie nach Ihrem Namen und nach anderen persönlichen Informationen. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Daten eingeben. Ihre Angaben speichern wir auf besonders geschützten Servern in Deutschland. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Betreuung der Server befasst sind.

Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
Daten, die beim Zugriff auf das Internetangebot des Föderalen Bundesstaat Deutschland protokolliert worden sind, werden an Dritte nur übermittelt, soweit wir gesetzlich oder durch Gerichtsentscheidung dazu verpflichtet sind oder die Weitergabe im Falle von Angriffen auf die Internetinfrastruktur des Föderalen Bundesstaat Deutschland zur Rechts- oder Strafverfolgung erforderlich ist. Eine Weitergabe zu anderen nichtkommerziellen oder zu kommerziellen Zwecken erfolgt nicht.

Im Falle der Bestellung von Informationsmaterial verwenden wir die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Informationen nur innerhalb des Präsidialamtes und es Föderalen Bundesstaat Deutschland und der mit dem Broschürenversand beauftragten Unternehmen. Wir geben sie nicht ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung an Dritte weiter.


Einsatz von Cookies
Auf den Seiten unseres Bestellservices für Broschüren kommt ein Cookie zum Einsatz, das für die Zeit ihres Besuchs auf der Website gültig ist. Dies ist für die Funktion des Warenkorbs aus technischen Gründen notwendig. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass Cookies nur für die Dauer der jeweiligen Verbindung zum Internet gespeichert werden.

Minderjährigenschutz
Personen unter 21 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen an. Wissentlich sammeln wir solche Daten nicht und geben sie auch nicht an Dritte weiter.

 

Links zu Webseiten anderer Anbieter
Unser Online-Angebot enthält Links zu Webseiten anderer Anbieter. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die Datenschutzbestimmungen einhalten.