Thüringen

  

 

Willkommen bei der Verfassunggebenden Versammlung und in unserer Heimat Thüringen

 

Abbildung rechts : Landeswappen Thüringen

 

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Bundeslandes Thüringen im Bundesstaat Deutschland. Das ist ein nicht mehr zu übersehendes Zeichen dafür, dass die Zeit der Lügen und Täuschungen des sogenannten Freistaates Thüringen und der sogenannten Bundesrepublik Deutschland zu Ende gehen. Unsere Heimat Thüringen ist Teil des Föderalen Bundesstaat Deutschland und braucht die Unterstützung jedes Einzelnen unseres Volkes beim Aufbau und der Neuordnung unserer gesellschaftlichen Strukturen sowie des Zusammenlebens der Menschen auf der Grundlage der verfassungsrechtlichen Regelungen. Die interessierten Menschen schließen sich der Verfassunggebenden Versammlung an und treffen sich in speziell eingerichteten Online-Versammlungsräumen zur gemeinsamen Lösung der vor uns stehenden Aufgaben. Wir bitten alle Menschen, sich über ddb Radio (ddb Netzwerk) umfassend zu informieren.

Aufruf an alle juristischen Personen der BRiD und an alle natürlichen Personen im Bundesstaat Deutschland. Wir brauchen Bürgermeister, denen ihre Gemeinde noch am Herzen liegt und sie nicht bei UPIK verschaukeln. Alle, die etwas Gutes tun wollen, sollten sich dringend in der Verfassunggebenden Versammlung sowie im Gesprächsraum Mumble für das Bundesland Thüringen anmelden. Weiter suchen wir für die gesamte Volksbildung Lehrer und Professoren, solche, die die wahre Geschichte Deutschlands erfahren möchten und weitergeben. Wir benötigen Landwirte in jedem Bereich, die die deutschen Völker mit natürlichen Lebensmitteln versorgen. Wir brauchen Polizisten, die das Volk wirklich schützen. Wir benötigen eine Armee, die den Bundesstaat Deutschland schützt und ihre Soldaten nicht als Söldner der BRiD in fremde Länder schickt. Die VV klärt euch über das Völkerrecht auf. Wir suchen Physiker, Chemiker, Ärzte, Mediziner, Krankenschwestern, Pflegekräfte, die vielleicht schon wissen, wie die Menschen momentan versklavt und vergiftet werden. Wir suchen engagierte Helfer, die diese nicht zu verantwortenden Zustände. beseitigen. Wir benötigen Juristen, Anwälte, Richter und Staatsanwälte, die unser höchstes Recht, das Völkerrecht, in die Tat umsetzen und unsere Verfassung schützen. Wir brauchen eine eigene Währung, einen Werteausgleich. Gold und Silber gehören in die Industrie und nicht in Banken. Kommt, die es ehrlich meinen, in die Verfassunggebende Versammlung, unser höchstes Recht, kommt in das Bundesland Thüringen, kommt in den Mumble- dort erfahrt ihr mehr über das neue Deutschland. Wer dabei sein möchte, der sollte sich unter einer der unten genannten Kontaktadressen melden.

 

Kontaktdaten

 

infothueringen@v-versammlung.de

 

Telefon +49 (0) 36841–179796

Montag: 19:00 bis 21.00 Uhr

Dienstag : 15.00 bis 17.00 Uhr

Mittwoch : 15.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag : 19.00 bis 21.00 Uhr

Freitag: 15.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Veranstaltungen

 

Veranstaltungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Treffen im Mumble jeden Dienstag 19.15 Uhr im Besprechungsraum Thüringen (2)

Informationen

 

Liebe Mitbürger !

Unsere Heimat Thürigen  braucht noch Unterstützung beim Aufbau und bei der Ausarbeitung unserer zukünftigen Gesellschaft. Die Länder treffen sich zu Terminen im Versammlungsraum der Verfassunggebenden Versammlung und es sollte jedem Bürger möglich sein, an diesen Terminen in den Stunden nach 19.00 Uhr und zumindest an einem Tag der Woche teilzunehmen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis bald im gemeinsamen Gespräch.

Der Sprecher der Länderkonferenz Thüringen

 

Videobeiträge

 

Video, hier links:

Bilzingsleben in Thüringen wo der Urmensch zu Hause war

 

ddb Radio

hier klicken zu ddbradio.de oder .org

 

WIR in Thüringen

 

Im Bundesland Thüringen leben ca. 2,2 Millionen Menschen auf einer Fläche von ca. 16.000 Quadratkilometern. Davon sind rund 34 % bewaldet (ca. 330 Millionen Bäume), weshalb Thüringen auch das Grüne Herz Deutschlands genannt wird.

Prägend und zugleich Tourismuszentren sind u.a. der Thüringer Wald mit dem Rennsteig und der Nationalpark Hainich mit seinem Wildkatzenpark und dem Baumkronenpfad. Die höchsten Berge sind der Große Beerberg (982m), Schneekopf (978m, höchsten Aussichtspunkt 1001m) und der Große Inselsberg (916,5m).

Saale, Werra, Unstrut und Ilm sind die bedeutendsten Flüsse Thüringens. Die Landeshauptstadt und mit ca. 211.000 Menschen zugleich größte Stadt ist Erfurt. Eisenach, Gera, Ilmenau, Jena und Weimar sind weitere bedeutende wirtschaftliche und kulturelle Standorte sowie Zentren von Bildung und Forschung, die auf lange Traditionen verweisen können.

Thüringen hat zahlreiche über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Kulturstätten. Beispiele sind die Stadt der Klassiker Goethe und Schiller Weimar, die Wartburg bei Eisenach, das Spielkartenmuseum in der Skat-Stadt Altenburg sowie in Erfurt der Dom und die Krämerbrücke.

Erfurt Dom

Erfurt Krämerbrücke

 

Eisenach Wartburg

 

Suhl und die Marke, die die Stadt geprägt hat

 

Sömmerda:  Die Büromaschinenproduktion prägte die Stadt über Jahrzehnte


Älteste Zeugnisse von Urmenschen in Thüringen sind ca. 370.000 Jahre alt. Von besonderer Bedeutung dabei ist der Nachweis des Homo erectus Bilzingslebenensis an der Wipper bei Artern. Es ist eine einzigartige Fundstelle des Frühmenschen und seiner Pflanzen- und Tierwelt (Wild, Elefanten, Löwen, Nashörner (um 27 %), Fische usw. Da kaum Überprägungen vorliegen, sind Lebensbilder formierbar. Eine echte Empfehlung ist deshalb der Besuch der Ausgrabungsstätte „Steinrinne“ bei Bilzingsleben. Bilzingsleben in Thüringen wo der Urmensch zu Hause war (siehe Video oben)


Gedenkstein Ausgrabungsstätte Steinrinne Bilzingsleben


Der Name Thüringen tritt als Gebietsbezeichnung seit dem Thüringenreich in frühen 6. Jahrhundert auf und blieb für die Landschaft über die Jahrhunderte erhalten.

Die Geschichte des Landes Thüringen beginnt im Wesentlichen mit dem Reich der Thüringer, welches im Jahr 531 unterworfen und ins Frankenreich eingegliedert wurde. Zur Zeit der Landgrafschaft Thüringen gab es dann im Mittelalter noch einmal einen thüringischen Gesamtstaat, bevor das Land in zahlreiche Kleinstaaten zerfiel.

In den darauffolgenden Jahrhunderten. wurde Thüringen von den sächsischen Wettinern, Ernestinern, den Reußen, den Schwarzburger und Südthüringen von den fränkischen Hennebergern und Würzburgern beherrscht.


Das Land Thüringen entstand am 1. Mai 1920 aus dem Zusammenschluss der thüringischen Freistaaten Sachsen-Weimar-Eisenach, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Gotha, Schwarzburg-Rudolstadt, SchwarzburgSondershausen sowie des Volksstaates Reuß. Landeshauptstadt war Weimar,


die größte Stadt war Gera. Ehemals preußische Gebiete wie Erfurt und Nordthüringen kamen 1945 hinzu. 1952 wurde das Land Thüringen in die Bezirke Erfurt, Gera und Suhl aufgeteilt, die sich erst 1990 wieder zusammenschlossen.


Thüringer Gründungswappen von 1920


Alles was hier auf dieser Internetpräsenz geschrieben und abgebildet wurde ist nur ein ganz kleiner Abriss. Allen, die Interesse an unserem Bundesland gefunden haben empfehlen wir weiterführend im Internet und auf dem Büchermarkt inkl. der Bibliotheken zu recherchieren.


Auf das wir uns hier mal treffen.


Wanderhütte auf dem Rennsteig-Höhenwanderweg

 

 

Aktuelles

 

 

 

...hier erscheinen bald die aktuellen Informationen zu unseren Bundeländern...